Herzlich Willkommen

Im Rahmen der Tätigkeit als bevollmächtigter Bezirksschornsteinfeger betreuen wir seit 1996 den Bereich Breisgau-Hochschwarzwald mit den folgenden Orten:

79227 Leutersberg

79249 Merzhausen

79280 Au 

79285 Ebringen

79294 Sölden

79299 Wittnau

Bei weiteren Fragen können Sie mich gerne kontaktieren.

Leistungsübersicht

Energieberatung

Eine Energieberatung hilft Ihnen Energiesparpotenziale zu erkennen und zeigt Ihnen zugleich sinnvolle Möglichkeiten zur Optimierung von Gebäudehülle und Anlagentechnik Ihrem Haus auf. Der Energieausweis für Ihr Haus Der Energieausweis dient als Nachweis für die energetische Qualität Ihres Hauses und wird von mir als Sachverständiger nach §21 EnEV erstellt. Es gibt zwei verschiedene Arten von Energieausweisen:

1. Verbrauchsorientierter Energieausweis

Der verbrauchsorientierte Energieausweis wird nur auf Grundlage der Heizkostenermittlung der letzten 3 Jahre erstellt und gibt somit wenig Auskunft über Energiequalität des Gebäudes, da wichtige Faktoren wie der Zustand der Gebäudehülle und der Anlagentechnik nicht berücksichtigt werden. Der verbrauchsorientierte Ausweis kann nur für Gebäude, die nach dem 01.11.1977 errichtet wurden, ausgestellt werden. Von dieser Anforderung sind Gebäude mit mehr als vier Wohnparteien ausgenommen.

2. Bedarfsorientierter Energieausweis

Der Bedarfsausweis ermittelt die Energieeffizienz aus dem Energiebedarf des Gebäudes. Bei der Erfassung werden Faktoren wie die Gebäudehülle (z.B. Dämmung der Außen- und Innenwände), die Anlagentechnik (z.B. Alter, Baujahr oder Art der Anlage) und der Energieträger (Kohle, Gas sowie Erdöl) berücksichtigt. Die rechtlichen Grundlagen sind in der Energiesparverordnung (EnEV) - zu finden z.B. auf der Webseite der Deutschen-Energie-Agentur GmbH (dena) - geregelt.
Beide Energieausweise besitzen eine Gültigkeit von 10 Jahren. 

Bitte beachten: Wir bitten Sie um Verständnis, dass wir fachliche Fragen, die in den Bereich der Sachverständigentätigkeit fallen, nicht beim ersten Kontakt via eMail oder Telefon beantworten können. Vielen Dank.

Wer braucht den Energieausweis? 

Verkäufer, Verpächter, Vermieter und Bauherren von Wohngebäuden oder Wohnungen. Wohnungs- und Hauseigentümer deren Anwesen eine Gebäudeerweiterung von über 50% der Nutzfläche erfahren und bei einer generellen Gebäudemodernisierung. Das Ergebnis des errechneten Energiebedarfs wird grafisch in einer Farbskala dargestellt. Der Endenergiebedarf zeigt die berechnete Energiemenge für Heizung, Warmwasseraufbereitung und Lüftung für ein Jahr an. Der Primärenergiebedarf berücksichtigt neben den bereits oben genannten Kennwert zusätzlich die Energiemenge die benötigt wurde um den eingesetzten Energieträger (Kohle, Öl, Gas) zu fördern, aufzubereiten und zu transportieren. Bei weiteren Fragen können Sie sich über Kontakt mit mir in Verbindung setzen oder Sie sprechen mich einfach bei meinem nächsten Besuch darauf an.

Thermografie-Dienstleistungen

Im Rahmen unserer Energieberatertätigkeit können wir Ihnen als TÜV-Rheinland geprüfte Fachkraft für Thermografie gebäudethermografische Aufnahmen anbieten.

Bitte beachten: Wir bitten Sie um Verständnis, dass wir fachliche Fragen, die in den Bereich der Sachverständigentätigkeit fallen, nicht beim ersten Kontakt via eMail oder Telefon beantworten können. Vielen Dank.

Schimmelberatung

Seit dem Jahr 2009 können wir Ihnen unsere Leistungen als TÜV-Rheinland geprüfter Sachverständiger für Erkennung, Bewertung und Sanierung von Schimmelpilzbelastungen und als Fachberater für hygienische Raumlüftung und Lufthygiene (nach VDI-6022 A) anbieten.

Kurzinformationen zum Thema Schimmelpilzbelastung

Schimmelpilze bilden sich häufig, wenn Bauteile in Gebäuden zu nass sind bzw. zu kalt sind oder andere Mängel aufweisen. Schimmelpilze können sich aber auch dann bilden, wenn aufgrund eines falschen Lüftungsverhaltendauerhaft eine zu hohe Luftfeuchte im Gebäude herrscht. Daher treten Schimmelpilze oft an Decken und Wänden in Räumen wie z.B. Badezimmern oder Waschräumen auf.

Brandschutz

Als TÜV-Rheinland geprüfter Brandschutztechniker bieten wir individuelle Beratung in allen Fragen rund um den baulichen und feuerungstechnischen Brandschutz in Ihrem Anwesen.

Rauchwarnmelder

Seit dem 01.01.2015 gilt in Baden-Württemberg die Pflicht zur Installation von Rauchwarnmeldern in Schlafräumen und Fluren, die als Rettungswege dienen.

Als zertifzierter Facherrichter für Hekatron- Rauchwarnmelder bieten wir Ihnen die professionelle Installation und Wartung von hochwertigen Geräten in Ihrem Gebäude an. Nutzen Sie für eine entsprechende Anfrage die untenstehenden Kontaktmöglichkeiten.

Bitte beachten: Wir bitten Sie um Verständnis, dass wir fachliche Fragen, die in den Bereich der Sachverständigentätigkeit fallen, nicht beim ersten Kontakt via eMail oder Telefon beantworten können. Vielen Dank.

Kontaktformular

Bitte alle Felder ausfüllen. Wir werden Ihre Anfrage so schnell wie möglich bearbeiten.